Anna Lena Friedsam spielt Tennis vor 4YOU Schild

Tennisspielerin Anna-Lena Friedsam im Interview

Anna-Lena wird schon lange von 4YOU unterstützt und hat in ihrer Tenniskarriere schon einen ganz großen Coup hinter sich gebracht: 2015 wurde sie deutsche Tennismeisterin.

 

Sie gilt als eine der großen Hoffnungen des deutschen Damentennis: Anna-Lena Friedsam ist von den wichtigen Turnieren der Welt nicht mehr weg zu denken und steigert sich dort von Jahr zu Jahr. Gerade noch bei den US Open und in Japan auf dem Platz, reist die 22-Jährige jetzt nach China und Usbekistan. Trotzdem nahm die Weltenbummlerin sich gerne Zeit für 4YOU, um über ihre Karriere und ihr Privatleben zu berichten.

Wann hast du mit Tennis begonnen? Gab es einen bestimmten Ausschlag, z.B. einen Spieler, dem du nacheifern wolltest?

Ich habe im Alter von sechs Jahren mit dem Tennisspielen begonnen. Als Kind habe ich sehr viele Sportarten ausprobiert, wie Leichtathletik, Turnen und Fußball. Ich habe alles sehr gerne gemacht, aber nachdem mich meine Mutter zum Tennistraining gebracht hat, war ich davon nicht mehr abzubringen. Ein richtiges Vorbild in diesem Alter hatte ich allerdings noch nicht. Mir hat einfach das Laufen und gegen den Ball schlagen viel Freude gemacht.

Wie oft trainierst du?

Ich trainiere täglich im Schnitt vier bis fünf Stunden. Dazu gehören aber auch Konditionseinheiten. Einen Tag in der Woche mache ich aber meistens auch frei, da Regeneration wichtig ist.

 

Was ist dein großes Ziel?

Mein großes Ziel ist die beste Version als Person und Tennisspielerin von mir zu sein, die ich in meinem Leben sein kann.

Du bist bei so ziemlich allen großen Turnieren angetreten, wo spielst du am liebsten?

Das allerschönste für jeden Tennisspieler sind natürlich die Grandslams. Jedes einzelne finde ich auf seine ganz eigene Art faszinierend. Australian Open: die freundlichen und immer positiv gestimmten Menschen; French Open: der Aufbau der Anlage hat etwas sehr familiäres; Wimbledon: Tennistradition pur; US-Open: die Amerikaner sind einfach sportverrückt und machen aus allem eine große Show; aber auch die deutschen Turniere, wie z.B. den Porsche Tennis Grand Prix mag ich sehr, da es mir immer eine Freude ist in Deutschland und vor heimischen Fans zu spielen.

Während der French Open im Mai 2015 bist du auf einen ganz besonderen Gegner gestoßen. Wie war es für dich gegen die Nr. 1 der Welt, Serena Williams, zu spielen?

Gegen Serena Williams zu spielen war eine riesengroße Erfahrung für mich. Als ich den ersten Satz gewonnen hatte, war das Stadion fast voll. Es war eine super Atmosphäre und ich habe das Match richtig genossen. Ich möchte auf alle Fälle noch ganz viele solcher großen Spiele haben.

Was machst du, wenn du nicht spielst? Hast du Zeit für andere Dinge?

Natürlich habe ich nicht so viel Zeit für andere Dinge, da ich sehr oft auf Reisen bin. Aber wenn ich mal zu Hause bin, gehe ich gerne mit meiner Familie oder mit meinen Freunden ins Kino oder Shoppen. Wenn ich unterwegs bin, habe ich auch oft ein Buch dabei. Sonst interessiere ich mich aber auch für andere Sportarten und ich liebe es, immer mal was Neues auszuprobieren.

In der Öffentlichkeit kennt man dich eigentlich nur im Tennis-Dress. Welche Kleidung, bzw. welchen Stil, magst du in der Freizeit?

Ich mag es in meiner Freizeit eher sportlich, aber ich interessiere mich auch für die neuen Trends. Für mich ist es immer wichtig, sich in seiner Kleidung wohl zu fühlen und authentisch zu bleiben. Was ich aber speziell mag sind Sneaker, die für mich immer noch etwas Besonderes an sich haben.

Du wirst von 4YOU ausgestattet. Hast du eine besondere Verbindung zur Marke?

Schon während meiner Schulzeit bin ich mit 4YOU Schulranzen zur Schule gegangen. Deshalb freut es mich besonders, dass 4YOU mich seit knapp zwei Jahren begleitet und unterstützt. Für mich ist es wichtig, dass ich mich mit einer Marke identifizieren kann.

Anna Lena Friedsam gesponsert von 4YOU in Tennishalle

 

Du wirst von 4YOU ausgestattet. Hast du eine besondere Verbindung zur Marke?

Schon während meiner Schulzeit bin ich mit 4YOU Schulranzen zur Schule gegangen. Deshalb freut es mich besonders, dass 4YOU mich seit knapp zwei Jahren begleitet und unterstützt. Für mich ist es wichtig, dass ich mich mit einer Marke identifizieren kann.

Welches 4YOU Produkt gefällt dir persönlich am besten?

Am allerschönsten finde ich die Rucksäcke der Igrec Serie. Die Farben, aber auch vor allem das Design mit dem Verschluss und der super Aufteilung haben mich sehr beeindruckt. Auf meinen Reisen haben mich schon mehrere Leute auf diesen Rucksack angesprochen. Als Schülerin stände dieser Rucksack auf meiner Wunschliste

Wenn du dir ein Produkt von 4YOU wünschen könntest, das extra für dich angefertigt wird, was wäre es?

Eine Sporttasche im Tennisplatz- oder Tennisballdesign fände ich klasse.

Was würdest du Kids – die heute mit Tennis anfangen möchten – mit auf den Weg geben?

Sie sollen mit ganz viel Spaß und Freude spielen, denn das ist das wichtigste, um Fortschritte zu machen.

Welchen männlichen Tennisspieler findest du gut?

Ich mag am liebsten Rafael Nadal, weil er bodenständig ist und sehr fokussiert arbeitet.

Welche Musik hörst du, welche Bücher liest du? Oder bist du eher der Playstation-Typ?

Am liebsten höre ich Musik auf Spotify, weil man da schon immer super Playlisten vorgeschlagen bekommt. Bücher lese ich meistens nur, wenn ich unterwegs bin, und davon am liebsten Biographien oder Lebensgeschichten. Der PlayStation Typ bin ich nicht so, aber trotzdem bin ich im Mario Kart unschlagbar.

Wo machst du am liebsten Urlaub, wenn du von deinen vielen Reisen durch die Welt zurückkommst?

Holland gefällt mir sehr gut, weil ich dort in knapp vier Stunden mit dem Auto von zu Hause aus das Meer erreichen kann. Urlaub verbringe ich aber auch gerne nach meinen Reisen zuhause, da ich mich dort bei meiner Familie so richtig entspannen kann.

Deutsche Tennismeisterin Friedsam in Tennishalle mit Tennisschlaeger

Zurück